Praxistag am 19.11.2015

Auch in diesem Jahr trafen sich die alle Netzwerkpartner und Förderer von „Schule mit Zukunft Leipzig Ost“ zu einem gemeinsamen Austausch ihrer bisherigen Arbeit, der Darstellung des Erreichten im vergangenen Schuljahr und einem Ausblick auf das, was in den nächsten Jahren noch weiter geplant ist.

Als Initiatoren des Netzwerkes moderierten Dr. Arend Oetker und Wolfgang Gärthe an der 16. Schule (Oberschule der Stadt Leipzig) gemeinsam die Veranstaltung, die neben den Vertretern der Lernorte im Netzwerk auch Ralf Berger, den Leiter der Regionalstelle Leipzig der Sächsischen Bildungsagentur, sowie die 4 zuständigen Schulreferenten Frau Cöster (Grundschulen), Frau Kolb (Oberschulen), Herr Schönfeldt (Gymnasium) und Herr Dübener (Berufsbildende Schulen) besuchte, sowie Frau Professor Drinck von der Universität Leipzig mit den beiden japanischen Gästen Frau Professor Nakayama und Herr Professor Yuasa.

Im Mittelpunkt standen Vorträge der verschiedenen Lernorte. Es wurden die Aktivitäten und Projekte des vergangenen Schuljahres vorgestellt und ein Ausblick auf die Planungen des kommenden Schuljahres gegeben. Die Baumaßnahmen in vielen Partnerschulen fanden dabei besondere Beachtung. Anhand der steigenden Übertrittsquoten wurde deutlich, dass in jeder noch so widrigen Situation mit gutem Personal ein erfolgreicher Lehrbetrieb möglich ist. Neuerungen, wie der Einsatz tiergestützter Pädagogik in einer Grundschule des Netzwerkes blieben ebenfalls nicht unerwähnt.

Der Leiter der Sächsischen Bildungsagentur, Regionalstelle Leipzig, Herr Ralf Berger, sowie Herr Dr. Arend Oetker würdigten am Ende der Veranstaltung das außergewöhnliche Engagement des Netzwerkes Schule mit Zukunft Leipzig Ost mit Herrn Gärthe an der Spitze sowie die Aktivitäten und das Engagement aller beteiligten Lernorte.

Im Anschluss konnten die Netzwerkpartner mit den japanischen Gästen noch zum Thema Schule und Elternarbeit einen interessanten Gedankenaustausch führen.